Bayreuth Baroque — Max Emanuel Cencic

Bilder vom Auftritt am 10. Sep­tem­ber 2022 im Mark­gräflich­es Opern­haus Bayreuth

Bayreuth Baroque — Max Emanuel Cencic

Max Emanuel Cen­cic zählt nicht nur zu den führen­den Coun­tertenören der Gegen­wart, auch als Regis­seur, Kul­tur­man­ag­er und Pro­duzent ist er aktiv und erfol­gre­ich – und freilich auch als Kün­st­lerisch­er Leit­er des Bayreuth Baroque Opera Fes­ti­val, im Zuge dessen er 2021 mit dem Ehren­preis der Deutschen Schallplat­tenkri­tik aus­geze­ich­net wurde. 2022 feiert der Kün­stler, der schon seit Kindes­beinen auf der Bühne ste­ht, in Bayreuth seit 40. Büh­nen­ju­biläum – wir grat­ulieren und freuen uns auf viele weit­ere Jahre!

In dem Pro­gramm 40 Jahre auf der Bühne wid­met sich Max Emanuel Cen­cic einem der berühmtesten und berüchtigt­sten Sänger­stars des 18. Jahrhun­derts: Francesco Bernar­di, genan­nt Sen­esino, zählte zu den gefragtesten Kas­trat­en sein­er Zeit. Johann Joachim Quantz schrieb über ihn: „Sen­esino hat­te eine durch­drin­gende, helle und angenehme tiefe Sopranstimme. Seine Gestalt war für das The­ater sehr vortheil­haft, und die Action natür­lich“. 1719 hörte ihn Georg Friedrich Hän­del in Dres­den und verpflichtete ihn kurz­er­hand nach Lon­don, wo er für Furore auf und für Skan­dale hin­ter der Bühne sorgte. Und auch wenn sich Sen­esino und Hän­del ange­blich nicht lei­den mocht­en, so kom­ponierte der welt­berühmte Kom­pon­ist dem kapriz­iösen Star doch seine schön­sten Melo­di­en in die Kehle.

Max Emanuel Cen­cic — Countertenor
George Petrou — Musikalis­che Leitung
Armo­nia Ate­nea — Orch­ester

Text: Bayreuth Baroque

 

Menü